Wie werden Lecks gefunden und abgedichtet ?

Bei undichten Biogasanlagen ist es aus Gründen der Akzeptanz, Sicherheit  und Wirtschaftlichkeit unerlässlich schnell zu reagieren und die Leckagestelle zu finden und abzudichten.  Als Mittel der Wahl stellt sich immer wieder die Gaskamera in Kombination mit einem Gasdetector mit  ihren flexiblen Einsatzmöglichkeiten und der sicheren Erkennung  der Leckagen dar.  Einen interessanten Beitrag hierzu  finden sie in der Joule 2017/1.

 

 

 

 

 

Sonderdruck Joule 2/16 Leckagensuche

joule-sonderdruck-seite-2joule-sonderdruckSehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich Ihnen den Bericht  „Auf Leckagensuche“ aus der Fachzeitschrift Joule 2/16 als Sonderdruck zur Verfügung stellen zu können.  Hier werden alle wesentlichen Punkte der Leckagensuche  mit einer Gaskamera auf einer Biogasanlage nochmals in einer kürzeren Version zusammengefasst. Klicken Sie auf den untenstehenden Link um den Sonderdruck gut am PC lesen zu können.

3146_SD_Lackagensuche_04_2016_v1 (1)

…herzlichen Dank!

für die großartige Resonanz am Tag der erneuerbaren Energien in Würzburg.
Mittels dieser Aktion in Würzburg, die im Rahmen einer deutschlandweiten Aktion gestartet ist, war es möglich die Leckagesuche mit einer Gaskamera auf einer Biogasanlage intressierten Kunden zu demonstrieren.

Tag der Erneuerbaren Energien – wir machen mit!

Im Rahmen der Veranstaltung  „Tag der erneuerbaren Energien“ in Zusammenarbeit mit Stadt und Landkreis Würzburg stehen wir Ihren Fragen rund um die Leckageortung  auf dem Gelände der Bioenergie Rottenbauer GmbH & Co. KG zur Verfügung. Anhand von vorhandenem Videomaterial können wir Ihnen die Vorgehensweise bei der Leckageortung erläutern.

Gasdetektion – wirtschaftliche Maßnahme

Das Frauenhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik Umsicht hat Möglichkeiten zur Optimierung von Biogasanlagen gesucht. Dabei wurde festgestellt, das das Schließen von Methanlecks mit die höchste Wirtschaftlichkeit aller untersuchten Maßnahmen aufweist. Es wurde nicht speziell auf die Gasdetektion mit einer Methan sensitiven Kamera verwiesen, ich möchte Sie aber weiter ermuntern Ihre Biogasanlage oder Kläranlage in regelmäßigen Abständen auf Dichtheit zu überprüfen.

Auf Leckagensuche Joule 2/16

IMG_1730In der März Ausgabe der Fachzeitschrift Joule ist ein ausführlicher Bericht zur Gasdetektion mit einer Gaskamera erschienen.  Bitte lesen Sie den Beitrag, wenn noch Informationsbedarf besteht können Sie mich gerne kontaktieren!

 

 

 

 

Gesundheitliche Folgen bei Methan-Freisetzung durch Leckagen bei Biogasanlagen

beitrag_1

Leckagen an Biogasanlagen bergen nicht unbeträchtlich gesundheitliche Risiken. Sobald Methan durch Undichtigkeiten in die umliegende Luft gelangen, können Menschen körperlich stark beeinträchtigt werden. Die Beschwerden gehen von Kopfschmerzen bis zu im Extremfall sogar zum Tode.

Unsere Luft besteht in erster Linie aus einem Gemisch von Sauerstoff, Stickstoff und Kohlendioxid. Bei normaler Konzentration der natürlichen Gase lebt der Mensch gesund und ohne Beeinträchtigungen. Sobald sich Verschiebungen ergeben – vor allem bei einer Steigerung des Kohlendioxids – treten Krankheits-Symptome auf.

 

Explosionsgefahren an Biogasanlagen: Leckagen-Beseitigung verringert Risiken

explosionsgefahr_bei_biogasanlagen

Biogasanlagen produzieren Methan. Ein unsichtbares, brennbares Gas, dass vor allem beim Auftreten von Leckagen in bestimmten Mischverhältnisses mit Sauerstoff leicht entzündlich bzw. explosionsfähig ist. Der kritische Punkt wird erreicht bei den Bedingungen, die man auch als Explosionsdreieck bezeichnet.  (mehr …)

© 2020 • GASdet Greulich • Impressum & DatenschutzAdmin
Ihr Spezialist für Leckagenprüfung an Biogasanlagen in Bayern, Baden-Württemberg